Home is where the nose is

Tag 1: Zuhause ist ...

Ein indischer Sufi-Meisters sagte einst: „Ein Haus wird gebaut, aber ein Zuhause wird geformt“. Elvis Presley sang einst: „Home is where the heart is“. Woraus wird ein Zuhause geformt und wohin trägt uns das Herz? Die Forscher von der Ruhr-Universität Bochum haben es rausbekommen, dass das menschliche Herz eine “Nase” hat. Herzzellen können Gerüche durch Duftrezeptoren wahrnehmen und reagieren auf sie. Zusammen mit 24 Schüler*innen aus der Heinrich-von-Stephan-Oberschule folgen Sabina Abdulajeva, Olesya Chayka, Maryna Markova den Nasen in ihren Herzen, um rauszukriegen, was und wo das Zuhause ist. Bei diesem Vorhaben unterstützt sie die olfaktorische Künstlerin Klara Ravat.

Tag 2: Extraktion von Duftstoffen

Die Schüler*innen bekommen eine Einführung in die Methoden der Duftstoffgewinnung. Sie gewinnen Dufte aus Citrusfrüchten, Blätter, Blüten, Schalen und anderen Pflanzenteile von Küchenkräutern, Samen von Gewürzpflanzen aller Art.

Tag 3: "Mischen" impossible? - Der Duft von Zuhause lässt sich nicht so einfach bestimmen.

Am 3. Tag entwickeln die Schüler*innen mit Unterstützung von Klara Ravat ihr eigenes einzigartiges Parfüm. Sie erforschen eine Vielzahl verschiedener Düfte und lernen, bestimmte Duftkompositionen zu verstehen und mit ihren Eigenschaften zu spielen.

Tag 4: Die Ausstellung

Zum Schluss werden die Ergebnisse in einer interaktiven Ausstellung im Schulgang präsentiert.

Leave a comment



Den Gonto

11 Monaten ago

Cool 😀